No-Covid: europäisch, demokratisch, digital! - Blutspenden für #500mlEuropa - Hochspannung Podcast

Shownotes

In dieser Folge von "Hochspannung - powered by Volt" sprechen wir über das Thema, welches unser Leben seit über einem Jahr maßgeblich beeinflusst und verändert: die Corona-Pandemie. Volt stellt sich an die Seite der Wissenschaft und unterstützt in einem Positionspapier die No-Covid-Strategie. Wären wir in Deutschland mit einem anderen Krisenplan womöglich schneller, mit weniger Toten und geringeren wirtschaftlichen Schäden durch diese Krise gekommen und weshalb ist es jetzt noch nicht zu spät für die No-Covid-Strategie? Mit den Expert*innen Maike Diekmann und Fabio Sanchez sprechen wir über einen kurzfristigen Exit-Lockdown, über angemessene Lockerungen für geimpfte Menschen und ein langfristiges Konzept zur Pandemiebekämpfung auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene.

Durch Corona sind viele andere lebenswichtige Themen in den Hintergrund gerückt, so auch das Blutspenden. Mit der Aktion #500mlEuropa ruft Volt zum Blutspenden auf - das Ziel sind 1000 Spenden bis zum internationalen Tag der Blutspende am 14. Juni. Wieso das deutsche Blutspendegesetz auch heute noch homosexuelle Männer diskriminiert, erklärt eine der Initiator*innen, Josefine Naton aus dem Ruhrgebiet.

Ihr möchtet bei #500mlEuropa mitmachen? Hier findet Ihr alle Infos.

Volt will bei der Bundestagswahl antreten, helft uns dabei mit Eurer Unterschrift: https://www.voltdeutschland.org/btw/unterschriften

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.